erstellt am 05.05.2019
von Roland Ruf

Die Turner von Sebastian Heed und Roland hatten den wichtigsten Wettkampf in ihrer Turnlaufbahn zu absolvieren. Das Badische Landesfinale der Mannschaftswettkämpfe in Donaueschingen. Geturnt wurden Pflichtübungen gegen die besten Mannschaften aller Turngaue aus dem Badischen. Zuvor musste man sich über den Turngau und den Bezirk für dieses Finale qualifizieren und das gelang den Turnern aus Überlingen souverän. Der Wettkampf begann am Seitpferd, dem Zittergerät aller Turner, doch die vier Jungs zeigten gute Übungen und hatten das unliebsame Gerät gleich hinter sich gebracht. Auch am Sprung und an den Ringen gelang den Jungs gute Übungen und so lag man nach drei Geräten nur knapp hinter Bühl auf dem zweiten Rang. Der erste Platz lag also in Reichweite und die Mannschaft kämpfte sich Stück um Stück an die Gegner heran. Leider gelang an diesem Tag nicht alles und kleine Patzer machten am Ende den Unterschied aus. So lagen die Jungs nach den sechs Geräten nur knapp auf dem zweiten Rang mit 280,2 Pkt. hinter Bühl mit 281,65 Pkt. Dritter wurde die WKG Wilferdingen/Nöttingen mit 279,85 Pkt vor Sexau und Königshofen.
Trotzdem ist der es der bisher größte Erfolg für die Überlinger Turner.

v.l. Moritz Ruf, Arthur Fiedler, Johannes Botros und Joschka Heed

von Felicitas Ruf
erstellt am 09.04.2019

Am vergangenen Wochenende fand in Küssaberg der Bezirksentscheid der Turngaue Badischer Schwarzwald Turngau, Markgräfler-Hochrhein und des Hegau- Bodensee- Turngaus im Bezirk IV statt.
Die Mädchen des TV- Überlingens hatten drei Mannschaften am Start. Im ersten Durchgang starteten die jüngsten Mädchen in der P2-4. Hier gewann der TV Überlingen deutlich mit 160,10 Punkten vor dem TuS Bräunlingen (155,80) und dem TV Jahn Zizenhausen (154,75). Beste Turnerin war Nele Bächle. Zweite in der Einzelwertung wurden Elina Sigmund und Paulina Allgaier.

Auf der

erstellt am 25.03.2018
von Roland und FelicitasRuf

Alle Mannschaften des TV Überlingen auf dem Siegertreppchen

Am vergangenen Wochenende fanden die Qualifikationswettkämpfe für den Bezirksentscheid statt. Der Turnverein war mit drei weiblichen und zwei männlichen Mannschaften in Meersburg vertreten. Das Teilnehmerfeld war in diesem Jahr sehr hoch und so starteten insgesamt 26 Mädchenmannschaften und 15 Jungenmannschaften.

Bei den Mädchen war dieses Jahr das Teilnehmerfeld so stark besetzt wie noch nie. Im ersten Durchgang gingen vom TV Überberlingen zwei Mannschaften an den Start. Die jüngsten Mädchen starteten in der P2-4 mit Pauline Allgaier (die das erste Mal für den TV Überlingen turnte), Feli Rau (die jüngste Teilnehmerin), Emily Hermann, Elina Sigmund und Nele Bächle. Den Mädchen gelang an diesem Tag nicht alles perfekt doch trotzdem konnten sie sich am Ende gegen ein großes Teilnehmerfeld von 10 Mannschaften durchsetzen und wurden Erster mit 156,55 Punkte vor dem TV Jahn-Zizenhausen (155,40) und dem TV Güttingen  (153,70). Beste Einzelturnerin war Elina Sigmund vor Nele Bächle.

08.02.2019
erstellt von Maria Ruf
Heimwettkampf am Samstag, 16. Februar in der Burgberghalle

Sonntag, 10. Februar 2019 in Güttingen – WK-Beginn  13.00 Uhr
(TV Überlingen, TV Güttingen,  Heidelberger TV, SG Kirchheim ) 

Samstag, 16. Februar 2019 in Überlingen, Burgberghalle – Wettkampfbeginn 13.00 Uhr
TV Überlingen, SG Kirchheim, Heidelberger TV, (TV Güttingen)

Sonntag, 17. März 2019 in Bodersweier – WK Beginn 13.00 Uhr
TV Überlingen gegen TV Bodersweier und TV Schiltach

Samstag, 23. März 2019 Rückrunde in Schiltach

erstellt am 14.11.2018
von Felicitas Ruf

Alle drei Mannschaften gewinnen den Meistertitel


Am Wochenende fand in Markdorf die diesjährige Gauliga-Meisterschaft statt.
Der TV Überlingen nahm mit drei Mannschaften teil.
In der P4 Jahrgang 2009 und jünger turnten Svenja Willer, Marielle Karg, Helena Mayer, Emily Hermann, Elina Sigmund, Nele Bächle und Feli Rau.
In der Leistungsklasse P5 tunten Nora Glöser, Alessia Ruf, Amanda Serano, Kemi Harpprecht, Michelle Mallon und Melisa Dudi.
In der Kür- Mannschaft turnten Selina Nagel, Johanna Gruber, Charlotte Jacob, Marie Endres, Charlotta Maier und Lara Saenz
Bereits in der Vorrunde, die am Wochenende davor in Engen stattfand, erturnten sich alle drei Mädchen einen Treppchenplatz.
Zwei Mannschaften führten und die Kleinen lagen mit 0,40 Rückstand auf dem zweiten Platz.
So war es im Finale sehr spannend zu sehen, ob es den Mannschaften gelingen würde, den Vorsprung zu verteidigen bzw den

Rückstand aufzuholen.


Am Ende gewannen alle drei Mannschaften den Meistertitel die P5 und die Kür- Mannschaft mit deutlichem Vorsprung und auch den Kleinen war es gelungen den Rückstand aufzuholen. Sie gewannen mit einem hauchdünnen
Vorsprung von 0,05 Punkten vor der Mannschaft aus Singen.

   
© 2015 - Turnverein Überlingen