Termine  

Feb
3

03.02.18 - 04.02.18

Feb
3

03.02.18 11:00 - 20:00

   

Sponsoren  

  • Bach.jpg
  • boehler.jpg
  • Bolter.jpg
  • Bommer.jpg
  • Canic.jpg
  • euronics.jpg
  • frisoer_oliverriemer.jpg
  • Gaertnerei_widmer.jpg
  • Intersport_profi.jpg
  • Intersport_schmidt.jpg
  • Knauer.jpg
  • Kretzer.jpg
  • Lodesign.jpg
  • Logo_Volksbank_Ueberlingen_linksbuendig_30mm.jpg
  • Ochsen.jpg
  • waldorfschule.jpg
  • Wiedmann.jpg
  • Woerner.jpg
  • Zugmantel.jpg
   

Besucher  

Heute 23

Monat 1180

Insgesamt 14931

   

Am Stufenbarren schafften sie sich gegenüber den anderen Mannschaften ein gutes Polster. Auch an diesem Geräte überzeugte Chiara Hummel  mit einer  Übung und  der höchsten D-Note, die den Schwierigkeitswert der Übung anzeigt. Das Endergebnis mit 10,30 P war die Tageshöchstnote an diesem Gerät.  Stella Lentz erturnte (9,05 P ) und das zweitbeste Ergebnis.  Alessandra Tschaut die erstmals im Wettkampf die Riesenfelge zeigte, kam mit 8,90 Punkten noch in die Mannschaftswertung.  

Am Schwebebalken zeigten die Mädels stabile Übungen und verzeichneten nur einen Sturz , was auch hier das beste Ergebnis der Mannschaften einbrachte. Stelle Lentz erturnte sich das beste Einzelergebnis aller Mannschaften. Die 11,20 war verdient für die schwierige Übung mit freiem Rad und Schraubenabgang. Ebenfalls gelang der 12jährigenAleyna Ünal eine fehlerfreie Balkenübung. Ihre Flickflacks und Salto rückwärts brachte sie punktgenau auf den Balken und wurde mit einer 10,35 belohnt. Auch Johanna Martin kam trotz Sturz noch die Wertung.

Weiter ging es zum Boden. Hier konnten nicht alle Übungen die Kampfrichter überzeugen. Sie erturnten sie sich trotzdem das zweithöchste Mannschaftsergebnis.  Johanna Martin brachte ihre eineinhalb Schraube und ganze Schraube sicher in den Stand. Auch mit ihren schwierigen Gymnastischen Sprüngen brachte sie eine hohe D-Note in ihr Bodenergebnis mit ein. Mit 12,10 erturnte sie sich die Tageshöchstnote.

Bei der Siegerehrung durften die Mädels vom TV Überlingen aufs oberste Podest. Der Ausrichter, der TSV Wiesental wurde mit 2 Punkten dahinter Zweiter. Beide Mannschaften turnen somit in der nächsten Ligarunde 2018 in der Verbandsliga.

Über den ersten Platz bei der Einzelwertung , durfte sich  Stella Lentz freuen.

   
© 2015 - Tjorben Berlan und Simon Grossmann