Termine  

   

Sponsoren  

  • Artur_Steidle.jpg
  • Bach.jpg
  • bildhauerei_luettig.jpg
  • boehler.jpg
  • Bolter.jpg
  • Bommer.jpg
  • Brillen KITT.jpg
  • Canic.jpg
  • eigenart.jpg
  • eigenart2.jpg
  • euronics.jpg
  • frisoer_oliverriemer.jpg
  • Gaertnerei_widmer.jpg
  • Holl.jpg
  • hummel.jpg
  • Ingeneurbuero_haas.jpg
  • Intersport_profi.jpg
  • Intersport_schmidt.jpg
  • Knauer.jpg
  • Kretzer.jpg
  • Lodesign.jpg
  • Logos_5_Kinderolympiade_2015_mit_Rahmen.jpg
  • Logo_Lake_Estates_Halbmarathon_30_Apr_1_Mai_Ueberlingen_300dpi.jpg
  • marco_polo.jpg
  • Ochsen.jpg
  • Paganini.jpg
  • Salk.jpg
  • spitalkeller.jpg
  • waldorfschule.jpg
  • Wiedmann.jpg
  • Woerner.jpg
  • Zugmantel.jpg
   

Besucher  

Heute 31

Monat 681

Insgesamt 12847

   

erstellt am 15.07.2017
von Maria Ruf

Beim Baden-Württembergischen LBS Finale trafen sich die 2 besten Mannschaften vom Badischen-Turner-Bund und Schwäbischen-Turner-Bund zu einem gemeinsamen Finale.
Die Mannschaft vom TV Überlingen belegte Platz eins vor der KSV Hoheneck

 

Nicole Miller, Alessandra Tschaut, Sarah Burger, Aleyna Ünal, Chiara Hummel

Johanna Martin und Stella Lenz

erstellt am 26.06.2017

Mit großer Motivation startete auch beim dritten Wettkampf das junge Team vom Turnstützpunkt des TV Überlingen, mit Marie Schmieder, Marisa de Almeida Andrè, Piroska-Lili Ackers, Danielle-Kim Rutkowski und Josefina Heemann, in den Endkampf. Zusammen mit den acht Mannschaften des Schwarzwald-Turngaues und dem TV Überlingen vom Hegau-Bodensee-Turngaues,  kämpften die Turnerinnen um die Qualifikation in das Regioklasse-Finale.

Der 3. Tabellenplatz nach der Rückrunde (der Südkuriersport berichtete)  ließen große Hoffnungen auf das Finale aufkommen. Souverän begannen die Mädels, trainiert und betreut von Maria Ruf,  den Wettkampf mit dem Stufenbarren. Wie bei den letzten Wettkämpfen schafften sie mit 38,10 einen Punktvorsprung vor dem TV Haslach (37,05) und auch den Gerätesieg. Wieder war es die 9-jährige Josefina Heemann, als Jüngste aller Mannschaften, die mit 13.00 Punkten das beste Ergebnis am Stufenbarren turnte. Auch der folgende Schwebebalken gelang den Mädels fehlerfrei. Hier überzeugte Marie Schmieder, die mit einer sehr hohen D-Note (5,10)  und einer (13.10) Endnote,  das Gerät für sich entschied.

erstellt am 26.06.2017


Turnfest in Berlin –ein Megaevent, das größte Massensportereignis der Welt und der TV ÜB mitten drin. Eine große Delegation Überlinger Turnerinnen fuhr vom 2.-9. Juni zum Internationalen Deutschen Turnfest nach Berlin.
Die ganze Woche war für die insgesamt 15 Turnerinnen, 5 Betreuer und Kampfrichter ein aufregendes Erlebnis. Die Hinfahrt erfolgte im Turnfestsonderzug Freitagnacht ab Singen und dann wurde, wie üblich in Schulen übernachtet. Die Überlinger hatten Glück mit ihrem Quartier
im Gymnasium Tiergarten. Neben zahlreichen Wettkämpfen gab es Shows, Vorführungen, Galaabende, jede Menge Rahmenprogramm, sowie eine große Messe.

 

Die Platzierungen waren somit zweitrangig, denn es wurde gefestet, nach Autogrammen von Stars wie Elisabeth Seitz gejagt und die Turnfeststimmung in der Stadt genossen. Die Trainer Maria und Siegbert Ruf, sowie Anne Weber hatten alle Hände voll zu tun, Betreuer-, Kampfrichter- und Trainertätigkeiten unter einen Hut zu bringen. Bei den 12-jährigen erturnte sich Aleyna Ünal unter 97 Teilnehmern einen hervorragenden 8. Platz, im Wettkampf der 15-16 jährigen konnte sich Stella Lentz ganz vorne platzieren, sowie Johanna Martin mit Rang 17 abschließen.

erstellt am 06.04.2017
von Maria Ruf

Für fünf Mädchen von der Turntalentschule Überlingen begann die Wettkampfrunde in Herbolzheim. Nur der Stützpunkt Überlingen und der Stützpunkt Herbolzheim bereiten noch Mädchen auf die Pflichtübungen des Deutschen- Turner-Bundes (DTB) vor. Insgesamt traten 17 Turnerinnen gegeneinander an.

Erst Ende Februar gab der DTB die neuen Pflichtübungen bekannt. Es war keine Überraschung dass die Anforderungen am Schwebebalken und Boden stark angehoben wurden. Für die Trainer eine große Herausforderung die neuen Übungen, besonders die Choreographie am Boden den Kleinsten beizubringen.

Voller Erwartung ging man in den Wettkampf. Was beherrschen die Herbolzheimer und was die Überlingerinnen?

Die Alterklasse (AK) 7 war mit 11 Turnerinnen noch gut vertreten. Ronja Fuhrmann und Christina Bartsch, TTS Überlingen,  starteten in dieser Wettkampfklasse. Ronja freute sich über den Vierten Platz (50,95P) und Christina, für die es überhaupt der erste Wettkampf war belegte einen guten sechsten Platz und 58,85 P.

erstellt am 06.04.2017
von Maria Ruf

Die Überlinger Turnerinnen reisten motiviert ins nördliche Wiesental zum Relegationswettkampf in die Verbandsliga.
Die Mädels hatten es sich fest vorgenommen im dritten Jahr den Aufstieg endlich zu schaffen.
Verstärkt mit Stella Lentz,  einer Turnerin, die im letzten Jahr für die TG-Hegau-Bodensee in der Regionalliga geturnt hatte, waren die Aussichten nicht schlecht. Bereits in der Vor- und Rückrunde hatte es sich abgezeichnet, dass die Mannschaft sich sehr nach oben entwickelt hatte.
Mit von der Party der TSV Wiesental der Mitstreiter in der Landesligarunde war und die beiden Mannschaften aus der Verbandsliga, KuSG Leimen und der TV Bodersweier.
Am Sprung lag der TSV Wiesental knapp vor dem TV Überlingen. Mit einem guten Ergebnis (12,05 P) brachten sich Chiara Hummel mit ihrem Yurchenko , Stella Lentz mit ihrem Tsukahara (11,90) und Nicole Miller mit einem Yamasphita  ()11,35 P) in die Wertung ein. 

   
© 2015 - Tjorben Berlan und Simon Grossmann