Handballkrimi: gemischte E-Jugend gegen Engen

 

 

 

Ersatzgeschwächt musste die gemischte E-Jugend das Spiel gegen Engen vergangenen Samstag (18.02.2017) führen. Mit Yannick Sandbach, Konsantin Domayer und Max Tamm halfen gleich drei Mini-Spieler bei der E-Jugend aus. Auch Zoe Stehle von der Mädchen-E-Jugend verstärkte das Team.

 

Aus einer guten Abwehr heraus erspielten sich die Überlinger viele Chancen. Der sehr gut aufgelegte Torhüter der Engener entschärfte aber eine Vielzahl der Chancen – so dass die Führung ständig wechselte. Einen Penalty konnten die Überlinger nicht verwandeln – und so stand es bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit 6:7. Jonah Brost mit seinem ersten Tor für Überlingen und kurz darauf Moritz Sandbach drehten in einer fulminanten Schlussphase die Partie und so gewann Überlingen glücklich aber nicht unverdient die erste Halbzeit mit 8:7.

 

Noch spannender wurde die zweite Halbzeit. Beide Mannschaften kämpften mit großem Einsatz um jeden Ball. Christopher Voskuhl, Max Tamm, und Zoe Stehle (2) konnten mit ihren Toren Überlingen mit 4:2 in Führung werfen. Aber Engen gab sich nicht geschlagen und kam nach dem Ausgleich mit 4:5 in Führung. Dann wieder Penalty für Überlingen, den Moritz Sandbach sicher verwandelte. Leo Auer hielt einen strammen Wurf der Engener und im Gegenzug traf Justus Bestgen zum 6:5 für Überlingen. Noch 20Sekunden waren zu spielen – Fabio Rudhart deckte seinen Gegenspieler eng und Nevin Steindamm fing den Ball des Engeners ab – aber leider parierte der Engener Torhüter den folgenden Wurf eines Überlingers. Mit der Schlusssirene schafften die Engener den Ausgleich – am Ende war das Unentschieden sicherlich gerecht (6:6).

 

 

 

Zur Neuauflage dieses Spieles kommt es am Sonntag, 12.03.2017 in Engen, dem nächsten Spiel der Überlinger.

 

   
© 2015 - Tjorben Berlan und Simon Grossmann